Verein der Freunde des forum limbach
Am Wiesengrund 18
7543 Limbach

0664/ 371 64 82

www.forumlimbach.at

 

Zur Architektur

 

Es ist eine Herausforderung einer Vision auch Raum zu geben:den Berührungspunkt zwischen Kunst und Natur tatsächlich in „Stein zu meißeln“. Wollen wir dem forum limbach Raum und Zeit schaffen, so gesellt sich zu den architektonischen Grundfragen: was? -wo? –wie? 
die übergreifende Frage des –warum? hinzu. Der Intellekt erhebt sich immer als vertikale gegenüber der horizon-
talen Natur. Der Mensch als Strich in der Landschaft 
erhebt sich aus der Natur, und ebenso verhält es sich in der Architektur. Aufgerichtete Mauern sind oft Ausdruck unserer Überheblichkeit gegenüber der Natur. Wie kann man also bauen und gleichzeitig einen Dialog mit ihr führen? Es kann nur gelingen wenn man sich selbst als Teil ihrer wahrnimmt und sehr sorgsam und authen-
tisch seinen eigenen Raum einfordert.

So haben wir einen ORT gesucht, wo kulturelle Striche in der Landschaft zwar bedeutend, aber dünn und unbeachtet gesät sind. Das erlaubt dem Besucher seine ganze Aufmerksamkeit auf diesen Raum, unser Angebot und auf seine eigene Zeit zu richten.

Ein Forum braucht einen PLATZ, einen virtuellen Jahrmarkt der Gefühle, der Kommunikation. Unser kleiner Vierkanthof bildet diesen Bazar sehr genau ab, erlaubt doch der zentrale Innenhof den Gedankenaus-
tausch mit den umgebenden Räumen: der Bibliothek, der Sammlung, dem Atelier, dem Forum und der Umgebung.

WIE? Respekt vor dem Altbestand und dem Ortsbild als Priorität erscheint als gravierendes Hindernis für kreative Lösungen. Doch gerade diese Prämissen haben uns erlaubt den Fragen: was ist?, und was brauchen wir? sehr ernst nachzugehen. Resultat ist ein landesweit prämierter Zubau, der unseren Erwartungen entspricht: bin ich in einem Raum, oder bin ich in der Natur, oder umgekehrt: steh ich im Feld, oder im forum limbach? An genau diesem Punkt der Grenzerfahrung treten wir an Forschung zu betreiben. Denn alles was sich aus der Natur erhebt verlangt Begründung, oder stilles Sein.

WARUM? gibt es europaweit keinen Ort, der sich mit dem Berührungspunkt von Kunst und Natur auseinander-
setzt? Viele Foren diskutieren wirtschaftliche, philosophische, religiöse,… alle Teilbereiche unserer Existenz, doch keines will den Blick darauf werfen, welchen wesentlichen Bestandteil wir in der Natur selbst darstellen.

Diesen Fragen soll das forum limbach Raum und Zeit geben und uns zu Achtsamkeit begleiten, im größten Respekt gegenüber der eigenen Natur.

 

Bauabschnitt 1 - realisiert



Unser Dank gilt dem Architekturbüro

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 http://www.looping.co.at

 

Bauabschnitt 2 - Fertigstellung Sommer 2014