Verein der Freunde des forum limbach
Am Wiesengrund 18
7543 Limbach

0664/ 371 64 82

www.forumlimbach.at

 

Basis der Kunsttheorie ist die Diskussion.

Das forum limbach versteht sich als relevantes Podium 

der Kommunikation, der Interaktion, der Betrachtung,

mit besonderem Augenmerk auf die Berührungspunkte zwischen Natur und Kunst.

Das forum limbach stellt den Rahmen zur Verfügung,

die persönliche Begegnung mit Kunst und Natur zu erleben

und durch Diskussion zu bereichern.

 

 

In Limbach (Südburgenland) entsteht seit 2011 ein Kulturzentrum,
ein Ort der Begegnung, der Diskussion,
 der Forschung - das forum limbach.
Ein alter Vierkanthof wird adaptiert, Gebäude neu errichet und der
umgebende Landschaftsraum gestaltet. Nach Fertigstellung (2014)
wird das forum limbach über eine Ausstellungshalle, einen Veranstaltungsraum,
Archivräume für die Sammlung und Präsentation derselben verfügen.

 

 

Das Forum Limbach

  

 

dazu konzentrieren wir uns auf folgende Bereiche: 

 
 
 

Jahresforum

 

Im Rahmen des Jahresforums bieten sich dem Besucher eine Vielzahl an Möglichkeiten,
das Jahresthema für sich zu erleben.

Die Jahresausstellung soll den visuellen und emotionalen Einstieg in die Diskussion anregen
indem der Besucher  im sog. Empfindungsraum eine ausgewählte künstlerische Position
auf sich wirken lässt.
Das Forum selbst, als Diskussionsraum schafft die Möglichkeit, den persönlichen Erfahrungsraum
zu erweitern und zu teilen. 
Im sog. Impulsraum, der die Jahresausstellung begleitet, soll schließlich das Umfeld der Ausstellung grenzüberschreitend beleuchtet werden.
Durch seine besondere Lage lädt das Forum Limbachs als natürlicher Entspannungsraum dazu ein,
seine Empfindungen, Impulse und Erfahrungen zu erden.

Ausgehend von den Erkenntnissen und der Erfahrung der Veranstaltung,
ergibt sich die Fragestellung für das Folgejahr. 

 

                                     

 


Kunstvermittlung – neue Wege

 

mehr Text

Im Gegensatz zum klassischen Museum, dessen Schwerpunkt auf 
Präsentation des Kunstwerks liegt, begleitet von in der Regel
knappen Überblickstexten und einem meist der wissenschaftlichen
Aufarbeitung verpflichteten Ausstellungskatalog, steht im
forum limbach der persönliche Bezug zum Werk im Vordergrund.

Das „in Kontakt treten“ als Voraussetzung für nachhaltige
Kunst-Erfahrung und Lernen. Letztlich erweitert die Auseinander-
setzung vor Ort den Erfahrungs- und Vorstellungsraum der Besucher.
Es erfolgt ein „Weitmachen“ statt einem „Einengen“ bzw.
„Festlegen“ (im Sinne des traditionellen Wissenstransfers).
Dies ist umso notwendiger, da Kunst sich dem Betrachter nicht
selbstverständlich erschließt.

 

Forum Limbach vor Ort

 

Limbach permanent                                                         

Hauptstandort Limbach im Südburgenland                       

7543 Limbach, am Wiesengrund 18 
4.000m² Naturlandschaft und 
600m² Ausstellungsfläche 

 

Limbach online

www.forumlimbach.at 
Die Webseite versteht sich als Informations-
Plattform, die regelmäßig über Forschungsstand 
und Aktivitäten berichtet und darüber hinaus die
Sammlung und erwerbbare Editionen online
verfügbar macht. 

 

Limbach temporär

in den Räumen der Galerie Edition Stalzer, Wien.
Begleitet die im Haupthaus Limbach während der
Sommermonate stattfindenden Ausstellungen
und Projekte durch Vor- und Nachbereitung.