Verein der Freunde des forum limbach
Am Wiesengrund 18
7543 Limbach

0664/ 371 64 82

www.forumlimbach.at

 

Die Bibliothek 

 

 

Die Bibliothek  wurde auf dem Grundriss des
ehemaligen Stalles errichtet und steht im
übertragenden Sinn für die „ ideelle“ 
Wirtschaftlichkeit des forum limbach.
Der Raum ist groß und transparent und 
präsentiert sich als Ort des Kommens und Gehens, der Kommunikation, der 
Veränderung, des Studiums, der Forschung
aber auch der Entspannung und Reflexion.
In Bezug auf Kunst und Natur stellt unsere
Büchersammlung keinerlei Anspruch auf
Vollständigkeit sondern soll ein Diskurs sein.
Das bedeutet, dass sich die Ordnung, Zusammenstellung und die Inhalte der Bibliothek ändern können, ja sogar
verändern müssen.


Eine vollständige Bibliografie der Sammlung Limbach ergänzt die Bibliothek in digitaler Form. Sämtliche Kunstwerke der Sammlung werden in digitaler Form abrufbar und damit individuellen Interessen zugänglich gemacht. Computerunterstützte Arbeits-
plätze werden dazu einladen eigene Forschungen und Studien zu betreiben. 
Wenn wir also vom Beginn einer sich verändernden, wachsenden Bibliothek sprechen, bietet sich dem Besucher folgendes Bild:  Von links zur Mitte ordnen sich Kunstbücher, von rechts zur Mitte Bücher, die die Natur zum Thema haben. Das Zentrum ist spärlich bestückt, denn es spiegelt die Aufgaben und die Notwendigkeit des forum limbach:

“Forschung zu betreiben, wo Kunst und Natur sich berühren. 

Nicht zuletzt wird die Bibliothek auch der Ort sein
wo geführte Diskussionen und Veranstaltungen dokumentiert und archiviert werden. 
Der ca. 100m² Raum, der durch seine große Transparenz  nie den Kontakt zur Natur verliert, wird aber auch als „Refektorium“, also als Speisesaal und Küche den gemeinschaftlichen Dialog der Besucher und Teilnehmer der Veranstaltungen unterstützen und einfordern. 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

               

 Eröffnung Bibliothek 2.6.2012